Helga Richter-Lönnecke

13. Mai 1947      -     15. September 2014

Niemals geht man so ganz
Seit dem Anruf am 16.9.2014 7:20 geht mir dieser Text nicht aus dem Kopf. Völlig fassungslos halte ich den Hörer in der Hand, höre die Stimme von Andrea, die mir Deinen Tod mitteilt.
Was, das kann doch gar nicht wahr sein, Du bist in Frankreich machst Deine lang geplante Reise, besuchst Deine Freunde, nimmst doch wieder am Leben teil.
Du warst doch gerade noch hier, hast unseren E2 Wurf als unsere Zuchtwartin abgenommen. Du warst so begeistert. Wir planten Deinen Deckbesuch im Herbst bei Sidewater Master Cruiser, dessen erste Welpen Du gerade in der Hand hattest.


Du strahltest das erste Mal nach langer, langer Zeit etwas Lebensfreude aus, Dein Gesicht war entspannter als die letzten Jahre. Du hattest Pläne, auch wenn wir darüber gesprochen haben, dass Du nun alles regelst wenn Dir mal etwas passiert. Deine Hunde, waren nun Dein Leben, sie sollten gut versorgt sein. Wir sprachen über den Nachlass, deine finanzielle Situation, was noch getan werden musste und und. Du warst erstaunlich offen, hattest endlich wieder Pläne. Und doch merkte man, Wolf Jürgen fehlt. Du sprachst seinen Namen oft aus, er saß mit am Tisch. Er fuhr mit nach Frankreich, dorthin wolltest Du. Und nun ?
Du bist einfach eingeschlafen, Dein Herz wollte nicht mehr allein sein. Auch wenn es schwer fällt, ich kann es verstehen.

Du lässt nun vieles hier,
Du warst unser Freund
Du warst unser Partner
Du warst unser Unterstützer
Du warst unsere größte Kritikerin
Du warst unser Helfer in jeder Situation
Helga wir danken dir.

Wir müssen nun weiter gehen, unsere Tränen begleiten dich.
Niemals geht man so ganz, ein Teil von dir bleibt immer hier
„Wenn man Abschied nimmt
geht nach unbestimmt
mit dem Wind wie Blätter weh'n.“

 

 

Helga, du hattest wie ein Zugvogel nicht nur ein Zuhause.
Die ganze Welt war dein Leben.
Du lässt vieles hier
Von uns den letzten Gruß.
Wer seine Sachen packt
sucht wo er hin gehört

Du hast gesucht und nun gefunden
Gerade mal 4 Monate und du folgst Deinem Leben, deiner Liebe Wolf Jürgen
Viele, viele Monate hast Du gemeinsam mit Ihm gehofft, gekämpft, gebangt und doch verloren.
Helga, du hast gekämpft mit jeder Faser deines Körpers, Du hast uns immer deine Stärke gezeigt, nie verzagt oder aufgegeben. Wir bewunderten Dich für diese Kraft und diese Stärke.

Niemals geht man so ganz
Ein Teil von Dir bleibt immer hier.

Die Irish Terrier, der Hund, die Rasse, die Zucht, und vor allem die Gesunderhaltung dieser von Dir so geliebten Hunderasse waren ein riesiger Teil Deines Lebens.

Unermüdlich hast Du für die Gesunderhaltung der Irish gekämpft, in Deutschland und im Ausland. Durch Deine überragenden Sprachkenntnisse warst du auf der ganzen Welt zu Hause und hast Kontakte geknüpft und daran gearbeitet das die Irish Terrier weiterhin ein der gesündesten Hunderassen der Welt sind.
Du wurdest geschnitten, getadelt und doch hast Du dein Ziel verfolgt. Und was noch wichtiger ist, Du hast es auch erreicht. Es ist Dir Helga mitzuverdanken, dass wir endlich eine Geißel der Irish Terrier genetisch bekämpfen können, die Hyperkeratose. In Zusammenarbeit mit den Forschern von Antagene und mit deiner Weggefährtin Andrea.

Niemals geht man so ganz
Dieser Teil von dir bleibt immer hier

Du hast dich engagiert, hast ein Grundlagenbuch über die Rasse Irish Terrier mit Andrea auf die Beine gestellt.
Du hast als sehr, sehr kritische Mitautorin und als Mitherausgeberin, gegen erhebliche Widerstände, zusammen mit Andrea und mir, die Irish Terrier Jahrbücher 2010, 2011 und 2012 (hier als Autor und Herausgeber) erarbeitet.


Du hast viele Jahre als Vorstandsmitglied des Förderverein der Irish Terrier deine Freizeit geopfert.
Du warst unermüdlich als Ausstellungspersonal im Ring
Du hast viele für unsere Rasse wichtige ausländische Schriften für uns ins Deutsche übersetzt.
Du warst zusammen mit Andrea die ersten deutschen Züchter, die die Irish Terrier auf der Crufts vertreten haben. Jedes Jahr warst du seitdem dort
Du bist unermüdlich zu den ausländischen Züchtern in der ganzen Welt gereist, hast wichtige Kontakte für uns alle geknüpft.
Du hast Seminare organisiert und veranstaltet.

Du hast die Ortsgruppe Ruhr initiiert und gegründet.

Du hast, …. ach ich könnte noch so viel schreiben und doch nie alles aufzählen

Du hast polarisiert, gekämpft und so viel erreicht.

Niemals geht man so ganz
Dieser Teil von dir bleibt immer hier

Helga, du lässt vieles hier,

Wir müssen weiter geh`n
unsere Tränen sehn

Niemals geht man so ganz
Vieles von Dir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei uns.

Wenn es auch noch so schmerzt

Ich bin froh dass du bei deiner Liebe bist.

Vor gerade vier Monaten haben wir Dich begleitet und nun steht uns ein weiterer schwerer Abschied bevor. Ich hatte gehofft dass wir Dir Kraft und Zuversicht geben können, eine Weile ohne „Deine Liebe des Lebens“ zu leben.

Unsere und Deine Kraft hat nicht gereicht
Nun müssen wir dich loslassen

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier

Wir sagen nicht "Lebwohl"
das Wort das klingt wie Hohn

Mach es gut, Helga

Sieh ich weine auch
Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir geht mit Dir

Nie verlässt man sich ganz
irgendwas von dir geht von nun an mit mir mit
es hat seinen Platz immer bei mir.

Susann und Helmut Gielians

 

Deine beiden Lebens-Irish Terrier

Fini

und Aston

Leb wohl! 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126