Immer noch Beelitz :-))

Für Beelitz und Erkundung ist eine Woche vorgegeben; die ist nun bald um. Heute ist der letzte Abend, morgen geht es weiter nach Stendal, zur Ausstellung - was auch sonst :-))

 

 es regnet - da geht ein Irish nicht vor die Tür

 so wird dann eben der Tag vertrödelt

Wie Helmut im Jahrbuch 2011 beschrieben hat - die 140*200 Meter reichen dicke, für die Irish und uns.

 die vier bewegen sich nicht aus dem Bett - noch nicht einmal um  nachzuschauen, ob es besser geworden ist, sie gehen davon aus das es weiter regnet.

 Helmut ist nun übergewechselt in das Vorzelt - mal ein wenig surfen, interessante Einsätze?

Champ testet an - und geht wieder ins Bett

Trudi hat sich in ihre Höhle verzogen - sie mag Nähe, aber eben nicht immer

Es ist Abend geworden - ich wollte nun endlich den Beelitzer Spargel kosten.

Das wohl bekannteste Produkt aus Beelitz und seiner Umgebung ist natürlich der Spargel. Er wird auf einer Fläche von mehr als 1250 Hektar rund um die Stadt und seine Ortsteile abgebaut und meist direkt vermarktet. Der Spargel macht viel Arbeit. Unzählige Helfer, hauptsächlich aus Polen und Osteuropa, ernten in der leißenden Sonne oder auch bei strömenden Regen, so wie heute. Die einzige Annäherung an die Zivilisation ist ein Dixiklo.

Spargel leitet sich von Asparagus officinalis ab und gehört zu den Liliengewächsen. Beelitzer Spargel ist in allen Variationen erhältich und schmeckt tatsächlich von Erzeuge zu Erzeuger etwas anders. Ihr könnt es ja mal austesten - wir haben es bereits, und es stimmt.

Bereits 1861 wurde in Beelitz der Spargel feldmässig angebaut.

1910 betrug die Anbaufläsche 250 Hektar, vor 100 Jahren wurden bereits 750 Tonnen heute abgebaut. Durch den Weltkrieg kam wie fast überall auch der
Anbau des Spargels zum Erliegen. In der ehemaligen DDR wurde das Gemüse als nicht ausreichend ernergiehaltig eingestuft und war somit fast nicht zu bekommen. Und damit wurde wieder alles angekurbelt.

In den Schaufenster von Beelitz kann man viel über die Geschichte des Ortes besser der Stadt erfahren.

 Hier über die Viehbestände

Die Marienkirche in Beelitz - sie bildet das Zentrum der Ortsmitte mit ihrem fast 40 Meter hohen Turm.

Der ursprüngliche Baukörper stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, wovon auch heute noch einiges zu erkennen ist.

Wie überall gibt es auch in den Stadt Beelitz Alleen - hier noch im Enstehen.

an vielen der Bäumen und der Häuser sind rot weiße Bänder - sie weisen auf das morgige Spargelfest hin.

 Hier wollen wir hin !

Zur Alten Brauerei - ein wahrlich historisches Gasthaus in Familientradion

 Zuvor schlendern wir aber noch ein wening durch die Stadt-.

Auffallend viele super gestaltete Zunftzeichen weisen heute Geschäfte aus.

 Nun ab zum feinem Spargelessen. Wir waren im letztem Jahr schon einmal hier, ich glaube wir sind nun zum 5. Male dort zum Spargelessen. Immer wieder lecker. Im lezten Jahr allerdings in diesem wunderschönen Innenhof - draussen, bei strahlendem Sonnenschein. Hier muss man aber immer einen Tisch vorbestellen - auch bei diesem miesem Wetter alle Tische besetzt.

 heute außen alles wie leer gefegt

 ein vierseiten Innenhof

 Ich war auch mit !!

Seit ca 1650 werden in der "alten Brauerei" Gäste bewirtet, Bier gebraut und Landwirtschaft betrieben.

Die Brauerei wurden 1925 aus Altergründen eingestellt und bis heute nicht mehr betrieben.

In der 30er Jahren hat der damalige Wirt die Spargelgenossenschaft von Beeltiz mitgegründet und damit wesenlich zum Spargelanbeu beigetragen.

1953 wurde der Betreib während der DDR-Zeit - zeitweise eingestellt.. Erst 1991 wurde Wiedereröffnet und nunmehr in der 9. Generation betreiben.

www.zuraltenbrauerei.de

heute gibt es hier "Unser Brandeburger" Bier

 In dieser Apotheke wird die Geschichte des Beelitzer Spargels beschrieben. Ein bisschen habe ich mir gemerkt und hier einfliessen lassen.

zurück zum Stellplatz beim Pfötchenhotel

hier die Einfahrt in die die "Republik der Tiere"

 wir sind die letzten auf dem Stellplatz

 vom Wohnwagen aus kann man den Hundestrand sehen, direkt hinter der kleinen Strasse, keine 20 Meter vom WoWa

 Hier über unser Hundegitter der Bilck zum Hundestrandbad

Links der Hinweis auf den Hundepflegetag, der morgen beginnt.

 so sehen die "Vorgärten - Vorzelte" bei Hundeleuten aus

 es gibt aber auch Hinweise auf den Sommer

 endlich wieder Kornblumen und Mohnblumen in den Getreidefeldern - wo waren sie all die Jahren ?

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126