Naumburg (1)

Nachdem wir auf dem Campingplatz "Blütengrund" in Naumburg angekommen sind, wurde erst mal wieder aufgebaut, etwas der Platz erkundet (nur etwas - da es regenete), dann machten wir es uns im Vorzelt gemütlich und lasen, schauten sehnsüchtig an den Himmel und legten uns wieder hin.

Was machen Irish-Leute, sie trimmen den Hund, man hat ja sonst nichts zu tun. Natürlich bleiben dann alle die trotz des schlechten Wetters mit dem Hund raus muss (durften) bei uns stehen und schauten und fragten.

Wir waren unterwegs in Sachen "Irish Terrier" ich galube jeder auf dem Platz kannten mittlerweile unsere Hunde.

Aber endlich, es wurde heller.

Wir wollten nun auch etwas von der Gegend sehen, Freyburg war das Ziel.Genauer die Burg Neuenburg oberhalb der Saale und auch oberhalb des Ortes.

 ein Blick aus dem Auto ins Saaletal - Weinberge an den Hängen gut erkennbar

 wunderschöne kleine Häuser in den Weinbergen

kleine Orientierung

 nun schon auf der Burg, besser gesagt am romantischem Wehrturm - wiedermal musste ich meine Höhnenangst überwinden und auf gehts

in Inneren eine Reliefdarstellung der Burg mit der Stadt Freyburg

 ein schöner großer runder Raum empfängt uns, mit einer sehr grossen Tafel. In den Vitrinen sind Gläser, Porzelan usw.

und wieder eine steile Treppe

 aber die Aussicht auf das Tal entschädigt - wir schauen aus den verschiedenen Schiesschahrten

 hier eine andere Sicht

da oben war ich - mir bleibt auch nichts erspart: -))

Die Hunde sind im Übrigen auf dem Campingplatz geblieben, solche Erkunden sind dann doch nichts für sie, zumal man nie weis ob denn Hunde mit rein dürfen. So war es einfacher für alle.

nun sind wir auf der Burg.

Die Neuenburg ist die bedeutendste Burg nach der Wartburg der Thüringer Landgrafen. Wie die Wartburg wurde sie im 11. Jhd. angelegt. Man kann von ihr, wie bereits gezeigt sehr weit in das Unstruthtal hineinschauen. Im Innenhof befindet sich eine Doppelkappelle (über zwei Etagen angelegte Kapelle)

im Festsaal

 im Weinkeller

und nun in der Küchenmeisterei, das leibliche Wohl darf ja auch keinen Schaden nehmen

 so gemütlich sieht es dort aus

 die Speisekarte bietet allerlei Leckeres an

 ein Blick auf unseren Tisch am Fenster, Außer uns haben sich noch vereinzelt Andere eingefunden.

Die Burg macht einen sehr guten Eindruck - bei uns wären Busladungen hier. Hier sind es max. 10 Leute die sich diese schöne und guterhaltene Burg anschauen und sich nun hier in der Küchenmeisterei aufwärmen.

 hier unser Festmahl

Dinkelsuppe und ein wunderbares Burg-Brot (mhmmmm) mit Schmalz und sauerem Gemüse

Tja ...

diese beiden Dinge mussten wir einfach fotografisch festhalten

Keuschheitsgürtel für Mann und Frau

 auf der Burg gibt es auch zwei super gelegene Ferienwohnungen mit super Aussicht

 und hier die Burg als Ganzes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126