Ankunft

Wir sind da !!

auch wenn wir nicht wussten wo wir hin wollten - unterwegs haben wir uns aus dem Campingführer "Julianadorp" herausgesucht. Eigentlich wollten wir nur auf Stellplätzen unterkommen - aber!! in den Niederlanden gibt es so was nicht, Bildungsslücke!.

Wenn überhaupt gibt es Mini-Camping - und das in dem Land wo man angeblich das Campen erfunden hat.

Wir hatten uns ein Mini-Camping herausgeesucht - sind wohl immer wieder daran vorbei gefahren, ohne was zu sehen. Also doch Camping. Mit Navi und Campingfüher auf dem Schoß gings los - durch den Ort. Der erste Platz war recht gut - aber 32 Euro pro Nacht und recht weit weg vom Strand, so 1,5 km.

Nöö - Wollten wir nicht!!

Weiter suchen - es wurde langsam Zeit - Mini-Camping - nee, da auch nicht, weiter. " Du, da steht Camping Oase, und die hat auch noch 1 Woche geöffnet, fragen wir mal".

Ja, wir haben Platz sind noch bis 1, November offen und Hunde sind uns willkommen.

Was!! Sie haben 4 Hunde ??

Ja, ist das ein Problem ? - Nein, aber das kostet pro Hund 2,50 Euro - das verteuert alles - wir haben aber auch, wenn Sie etwas bleiben, eine Möglichkeit. Ok morgen sagen wir ob und wie lange wir bleiben. Für eine Nacht bleiben wir nun da!

Komm, wir stellen den Wohnwagen ab, und suchen das Meer!

gefunden

 

 - noch an der Leine - wir kennen die Geflogenheiten ja noch nicht!

Was darf man hier, was nicht.

 

He, was ist das denn ? Neugierig erkunden unsere vier das zurückweichende Wasser

Traumhaft

 

 kein Mensch stört sich an 4 Irish Terrier

Freiheit die ich meine!

ab in die Dünen und weg sind sie

hier kommen sie mal wieder raus - rauf runter immer wieder

wir hinterlassen kurzfristige Spuren im Sand

 uns geht`s gut - wirklich gut

und laufen in den Sonnenuntergang

und drehen um zum "Pfahl 6" dem Strandcafe

sieht doch einladend aus - und ist geöffnet !!

 

Toller Platz, tolle Aussicht

Hunde sind erlaubt, Sonne scheint noch ein wenig. Aber wir gehen rein - es wird dunkel

 

der Tag geht zu Ende

ein Glas Weißwein auf den Urlaub, auch wenn man müde und abgekämpft ist.

Es ist schön hier!!

Danach gehts zum WoWa, es reicht für Heute.

 

Wenn man den Weg, ca.200m zum Campingplatz geht, liegen auf der linken Seite diese Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg.

Ganz schön haltbar die Dinger.

 

 

Hier gehts runter zum Campingplatz

Und geradeaus, sieht man sieht ihn schon. Unseren Wagen kann man auch sehen.

So nah liegt alles am Strand - nur kurz über die Strasse, den den Weg rauf oder wie hier runter. 

So sehen die Dünen aus, von unserem Platz - wir sind zurück

die Sonne geht nun unter

Morgen, da gehts dann den ganzen Tag an den Strand - wir sind müde und freuen uns.

 

 

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126