Nordsee - Schillig - Leben - Wind - Wasser

mit dem Auto sind wir beweglich - endlich.

als meine Mutter in der Reha war, wollte sie unbedingt noch einmal ans Meer. Den Sand an den Füssen spüren, den Wind in der Nase.

Ich habe es ihr dort versprochen - nun konnte es endlich umgesetzt werden.

Für einen Tag ans Meer. Von uns aus ca. 2 Stunden entfernt. Das Wetter war egal, Hautpsache kein Regen. Meine Mutter wurde gut eingepackt. Zwei Hunde sollten uns begleiten - mehr schaffen wir mit Rollstuhl dann doch nicht. Wir wollten ja auch Essen gehen. 4 Hunde, Rollstuhl, das war uns dann doch zuviel. Zwei sind zu handeln. Also durften Mutter, Frieda und Tochter Trudi mit.

 Ziemlich dick und winddicht eingepackt sind wir dann in Schillig angekommen.
Irgendwie sehen wir aus wie Michelinmännchen.

 

auch wenn es nicht immer so aus sieht - meine Mutter war glücklich

Das Meer - sie ist noch mal am Meer

Glückliche Menschen
schon oft habe ich mich gefragt: Warum sind manche Menschen glücklich und andere unglücklich?
Auf der Suche nach den tiefsten Gründen für das Glück des Menschen habe ich niemals das Geld gefunden, den Besitz, den Luxus, das Nichtstun, das Profitieren.

Bei glücklichen Menschen fand ich aber immer spontane Freude an kleinen Dingen, Einfachheit.
Sie sind überdurchschnittlich ehrlich, offen und unkompliziert.
Glückliche Menschen besitzen eine gehörige Portion Humor. Er macht es ihnen möglich zu lachen, machmal sogar über das eigene Elend.

mehr konnte ich nicht mehr übereinander anziehen - der Wind war doch schon heftig - aber schööönnn

 

 Heute schon geküsst - das passte zu unserem Ausflug in die Unbekümmertheit.

Einfach mal eben ans Meer - nur mal so den Wind schmecken

eben noch an der Leine - nun ab ins Watt

Trudi entdeckt das Meer - schmeckt das Meer wäre treffender

den Wind um die Nase wehen lassen - auch Irish können und wollen das!!

weit raus ins Meer, immer dem Wasser nach

die beiden hatten ebenfalls den "Spaß inne Backen" (Rückfall ins Ruhrpottdeutsch)

da sind wir wieder

riesige Mengen an Vögeln waren auf der Wiese - die Betonung liegt auf "waren" !!!

auch wenn es nicht so erlaubt war - uns und den Hunden hat`s Spaß gemacht.

So, nun sind sie in der Luft !!

 nach dem langen Weg gegen den Wind, kehren wir nun um

der Hut ist immer weg geflogen, also musste er befestigt werden - die Nase auch schon ganz rot vom Wind. Einkehr ??

den beiden gefällt`s

 

Wir nehmen uns Zeit für dich, wenn es dir schlecht geht, wenn du unsere Unterstützung brauchst, aber auch wenn es dir gut geht, wenn du einfach nur mit uns reden willst. Denn wir haben nichts zu tun, was wirklich wichtiger wäre, das es nicht auch einmal warten könnte:

Wir nehmen uns Zeit für dich, so wie du für uns.

 

 

Manchmal denke ich plötzlich so bei mir:
Was habe ich eigentlich in letzter Zeit erlebt, wie habe ich meine Zeit verbracht, was habe ich die ganze Zeit gemacht?
Dann wird mir wieder klar, dass Zeit eine Kostbarkeit ist, die bewusst erlebt werden will.

Der Mensch besitzt nichts Edleres und Kostbares als die Zeit.

Ruhe, Wind, das Meer und wir

 und unsere Hunde

vergängliche Spuren im Sand

 der weite Horizont

glückliche Hunde

Allein und in sich gekehrt

Glückliche Mutter

diese Weite, diese Ruhe

ein kleiner Wunsch - Zeit zum Leben

Zeit für dich und andere
Zeit zum Nichtstun und Genießen,
Zeit für das, was Spaß macht und gut tut,
Zeit für Gedanken und Gefühle,
Zeit für Freiheit und Gelassenheit,
Zeit für neue Kräfte und Ideen,
Zeit für das Hier und jetzt:

Zeit zum Leben!

Kutterscholle mit Nordseekrabben standen auf dem Programm.
Es hat uns allen Drei super gemundet.
Wir kommen wieder.

einfach mal nichts tun, absolut gar nichts!

Und ein Jever geniessen

einfach in den Tag hinein leben, an nichts denken - mal für nichts zuständig sein !!

und die Hunde warten schon auf uns - wir haben uns die Freiheit genommen, mal ohne sie ins Restaurant zu gehen.

Das MamaMobil dekoriert mit Irish

nach dem Essen ein kleiner Verdauungsspaziergang durch eine kleine Hafenstadt

Menschenleer - keine Saison mehr - wir haben alles für uns

Pullovershop`s ansehen

schöne alte Möbel und Schnickschnack

das Museumsboot

 ab nach Hause

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126