Kynologischer Lebenslauf

Stand 2011

  

Mitgliedschaft im KfT:        2000/2001  vormals 1989 bis ca 1995

Mitgliedsnummern:             18973/18974     

 

Zwingername:                   vom Haseland

Gültig ab/national:            Juni 2002/ Karte ab 25.04.2002   

Zugelassen:                            vorläufig am 25.4.2002 für 1 Wurf

unbegrenzt, z.Zt für 8 Zuchthündinnen und 3 Würfe gleichzeitig,

Zwingergemeinschaft seit: 03.09.2005

Genehmigung des Landkreis Osnabrück  nach § 11 TSchG. liegt vor - unbegrenzt -

8 Zuchthunde ohne Begrenzung auf gleichzeitige Würfe.

3 Pensionhunde zusätzlich erlaubt


Allen bisherigen Würfen wurde eine hervorragende Aufzucht und Haltung bescheinigt.

Unser Zwinger ist nach § 11 des Tierschutzgesetzes auch vom Landkreis Osnabrück und dem zuständigen Landkreis-Veterinär geprüft und zugelas­sen.

Es liegt des Weiteren die offizielle Genehmigung der Gemeinde vor. Die Genehmigung bezieht sich auf die Haltung und die Zucht von Hunden.  

Wir dürfen gleichzeitig 8 Zuchthunde halten, dies ohne Auflagen. Auf unseren  ausdrücklichen Wunsch wurde unser Zwinger am 11.05.2009 erneut be­sichtigt, es gab keine Beanstandungen und die Zahl der zur Zucht gehal­tenen Hunde auf  8  erhöht.

In unserem Zwinger „vom Haseland“ sind bisher  kein Kaiserschnitt, keinerlei Geburtskomplikationen vorgekommen

 

Weiterbildungen/Seminare:

Seit Anfang an besuchen wir Seminare des KfT und des VDH um  Wissen zu erweitern und um uns mit anderen Züchter/Haltern auszutauschen

 

Hier eine Auswahl der besuchten Seminare:

·        Welpenerziehungskurse I+II

·        Kynologische Verhaltensbeurteilung

·        Grundlagen einer erfolgreichen Hundeausbildung: Theorie und Praxis

·        Fruchtbarkeitsstörungen bei Hunden

·        Erkrankungen der Welpen

·        Ein Welpe wird geboren – aus der Praxis für die Praxis

·        Zuchtwart/Züchterschulung: Wie können Welpen richtig auf das Leben mit uns Menschen vorbereitet werden. Entwicklung, Prägung, Förderung

·        Anatomischen Grundlagen

·        Einführung in die Genetik an praktischen Beispielen

·        Haftung des Hundezüchters und –halters

·        Bewegungssystem und Fortbewegung des Hundes

·        DNA-Test in der Kynologie

·        Zuchtstrategien für die Hundezucht- Methoden der Zuchtwertschätzung

·        Einführung in die Naturheilkunde für Hunde

·        Erkrankungen der Augen und Ohren beim Hund

·        Die Sinnessysteme und das Zentralnervensystem der Hunde

·        Was tun wenn`s juckt

·        Ein Welpe wird geboren, jedes Jahr wiederholt, da sich Dinge ändern können

·        Kynologische Verhaltensbeurteilung

·        Zuchttauglichkeit und Geburt bei Hunden

·        Zuchtwart und Züchterschulungen

·        Kurse für Richter und Zuchtwartanwärter, Zuchtrichter und Zuchtwarte

·        Tagungen der Zuchtverantwortlichen der VDH-Mitgliedsvereine

  

Seminare/Veranstaltungen der verschiedenen LG/ OG des KfT

Jährlich mind. 2 Veranstaltungen in ganz Deutschland

  

Zusätzlich Hundeausbildungen/Training/Welpenkurse

  • Mensch-Hund-Harmonie „Unterordnung auf neue Art und Team–Balance nach Lind-Art
  • Aufbau und Gestaltung von Welpenkursen
  • Clicker Ausbildung
  • TTeam, Tellington für Hunde
  • Welpenerziehungskurse
  • Grundlagen einer erfolgreichen Hundeausbildung: Theorie und Praxis

 

  • Ausbildung zum Ernährungsberater Fachrichtung Hund
  • Alle vorhandenen Zuchtbücher werden von mir per Hand erfasst. Es fehlen nur die Jahrgänge des 2. Weltkrieges.

 

Zeitschriften/Bücher

  • Bezug von monatlichen Fachzeitschriften im Abo
  • Eine Vielzahl von Büchern der verschiedensten Themenbereiche insbesondere mit Genetik, Aufzucht, Prägung, Sozialisierung, Gesundheit, Anatomie und Ausbildung.
  • Natürlich auch Bücher in Hinblick auf die eigene Rasse und die verschiedensten Rassestandards der Terrier
  • Zusätzlich habe ich mit den Ordnungen und Satzungen des KfT und des VDH auseinandersetzt

 

Allgemein

Durch die Wurfplanung und die Aufzucht unserer Welpen habe ich mir  mit jedem Wurf weitere Kenntnisse und Erfahrungen angeeignet.

 

Wurfabnahmen

Des Weiteren habe ich zusätzlich zu den bei uns stattgefundenen Wurfab­nahmen, an weiteren  ( >30) Wurfabnahmen teilgenommen,

Wurfbesichtigungen

habe ich ebenfalls gemacht, das heißt in habe mir bei den unterschied-lichsten Züchtern die Würfe zu unterschiedlichen Zeiten angeschaut und auch versucht zu beurteilen. Deshalb war es dann für mich wichtig, dann auch bei den Wurfabnahmen dabei zu sein, damit ich meinen Eindruck vom Wurf mit der Beurteilung der erfahrenen Zuchtwarte abzugleichen und auch die Unterschiede erklären zu lassen.

In unsere eigene Zucht fließen die neuen Erkenntnisse sofort ein.

Da wir sehr viel Wert auf Gesundheit und Wesen legen, ist auch dort unser Schwerpunkt bei der Aufzucht. Natürlich kommt das Aussehen nicht zu kurz, ist aber nur ein Kriterium von vielen.

Bei unseren Würfen haben wir immer auf eine gute Elternkombination Wert gelegt. Das heißt für uns, niedrige COI, Ahnenkontrolle über mehr als 3 Generationen, Abfrage von Krankheiten in der Linie der Deckrüden, Nachzuchtbesichtigung, Untersuchung der Deckrüden auf Cystin usw.

Alle unsere Welpen werden im Rahmen der Nachzuchtkontrolle auf Cystin überprüft. dieser Test wurde nun auf den COLA-Test erweitert.

Weiter nehmen unsere Hunde an den verschiedensten Studien zur Gesunderhaltung der Rasse teil.

 

Pedigree-Erfassung/ Datenbank

Aufbau und Erstellung der Irish Terrier Datenbank ab 1902 bis heute Alle vorhandenen Zuchtbücher werden von mir per Hand erfasst. Es fehlen nur die Jahrgänge des 2. Weltkrieges.

Zuerst aus allgemeiner Neugier, dann aber immer mehr unter dem Gesichtspunkt der Ahnenkontrolle und der Genetik, habe ich über ein Datenerfassungsprogramm alle Irish Terrier seit Anbeginn des Zuchtbu­ches in Deutschland erfasst. Hinzu kommen die Daten aus anderen Län­dern. So dass ich nun Ahnen über ein Reihe von mehr als

> 50 Generationen verfolgen kann. Zusätzlich sind dort alle mir zur Verfü­gung gestellten (überprüften) Informationen über Krankheiten usw. enthalten

 

Welpenpark/Welpenanlage

Im Zuge der Würfe haben wir immer wieder unsere „Zuchtstättenausstattung“ erweitert. Das heißt, dass wir nun ein fest umzäuntes Areal als Welpen-Park, einschließlich eines Holzhauses, errichtet haben. Dort befinden sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Prägung und natürlich auch nur zum Spielen.

Die Wurfkisten und die Räume werden  immer wieder verändert und somit verbessert  Inzwischen verfügen wir über 4 voll ausgestattete Wurfzimmer, alle Räume übertreffen die Mindestvorgaben vom Tierschutzgesetz, VDH und KfT bei Weitem.

  • Unsere Welpen wachsen in einem festen Gefüge unseres Hunderudels auf.
  • Die Welpen werden in das Rudel integriert.
  • Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Welpen Kontakt zu vielen verschiedenartigen Menschen haben.
  • Wir halten Welpenkurse für unsere eigenen Welpen plus Gäste-Hunde ab.
  • Des Weiteren veranstalten wir seit 4 Jahren 2* jährlich Trimmkurse für Terrier (fachgerechtes Zurechtmachen der jeweiligen Rasse)

 

Seit 2007 befinde ich mich in der Ausbildung zum Zuchtwart des Klub für Terrier, auf den Grundlagen der Zuchtordnung und der Zuchtwarteordnung des KfT (kft-online.de)

Im Rahmen dieser Ausbildung muss ich theoretische und praktische Kenntnisse nachweisen. Die praktische Einweisung erfolgt über den Landesgruppenzuchtwart und dem Lehrzuchtwart. Dazu muss ich inner-halb der kompletten Rassenvielfalt des KfT 29 Rassen unterscheiden, die Rassestandards und die gesundheitlichen Einschränkungen erlernen und in einer Prüfung nachweisen. Es  müssen pro Rassegruppe mind 3 Rassen besichtigt werden.

 

Eine Prüfung wird im Jahr 2010 erfolgen, nach Abschluss der Wurfbe­sichtigungen (Erstkontrolle des Wurfes innerhalb von 10 Tagen und End­abnahme des Wurfes beim Züchter der jeweiligen Rasse). 

Bisher habe ich 27 komplette Abnahmen durchgeführt. 

Des Weiteren kommen hinzu Zwingerzulassungen bei Zwingerneuzu-lassung und bei Umzug oder Veränderungen der Umstände.

 

Seit 2010 habe ich die Erfordernisse als Zuchtwart des Klub für Terrier erfüllt.

2012  Richter für das Juniorhandling
 

Ehrenamtliche Tätigkeiten im Klub für Terrier e.V.

  • Ortsgruppenvorsitzende der Ortsgruppe Artland
  • Geschäftsführerin der Ortsgruppe Warendorf
  • Mitglied des Ehrenrates I. Instanz der Landesgruppe Westfalen
  • Kassenprüferin des Hauptklub KfT e. V. in Kelsterbach

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126