Zimt in Wesel,

oder besser Ihre Hoheit "Lovely Orange Zimt vom Haseland" lies sich herab, an diesem doch recht unwirklichem Tag, wo sie eigentlich viel, viel lieber draussen im Schnee hätte herumtollen wollen, als in einer blöden Halle, laut und dunkel - im Kreis herum geführt zu werden. Oder zusammengrollt, auf ihrem königlichen Platz zu geruhen gedenkt.

 

Laut Ilga, zeigte sie dies auch recht deutlich, insbesondere vor dem Betreten des Ringes. Ohren und alles was man so als Ausdrucksmittel zur Verfügung hat als Irish standen eher auf Sturm, als auf eine Schönheitskonkurrenz. Hinzu kam noch die Aufregung von Marie, die ja auch ihren ersten Auftritt im Ring haben sollte.

Naja, als Irish war sie wenigstens als erste Rasse im Ring, vorher muste sie aber noch ein wenig zurecht gezupft werden oder wie die Originalformulierung von Ilga heißt - "aufpoliert" werden. 

Was Zimt nun mit Ohren "auf Halbmast" quitierte. Hier musste noch was an den Beinen gestylt werden, da noch dies, da noch das.

Dauernd fummelten nun also hilfreiche andere Züchterkollegen an ihr herum. Natürlich trug auch Ilga noch ihren Teil dazu bei, und Zimt, ja die wollte eigentlich nur raus. (Recht herzlichen Dank an die Züchterkollegen am Ring für die super Unterstützung)

Und in Anbetracht dessen, das Zimt keine Lust hatte und Ilga nun zum ersten Mal alleine in den Ring musste und auch dort ganz allein - oder besser - gemeinsam mit Zimt und ihrer Nervosität - gelaufen  ist. ist das Ergebenis doch super toll oder ???

Ilga war komplett überrascht und froh Ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden zu haben und nicht als Führer/Handler alles zu vermasseln.

Dann mussten beide ja noch einmal in den Ring, für das BOB, Ilga war sich überhaupt nicht sicher wofür und warum, sie lief halt mit, weil es eben so sein sollte.


Auch da bekam sie dann hilfreiche Tipps von den anderen Züchtern/Handlern, die leise den einen oder anderen Tipp zugeraunt haben. Vor lauter Nervosität ist aber von den vielen Tipps nur weng angekommen.
Aber Ilga wird lernen und es wie alle andere es immer besser machen, mit jeden neuem Start im Ring.
Sie meinte noch, die Tipps haben nicht viel geholfen, weil sie ja nicht BOB gemacht hat, aber das hängt wohl doch nicht daran, wie man als Mensch sich im Ring bewegt, da gehört der Hund und die Konkurrenz doch schon dazu.

Wir können uns sehr genau daran erinnern, wie schwierig es war, die ersten Mal. Und ich laufe ja sowieso sehr, sehr ungern im Kreis herum. Deshalb Ilga,meine Hochachtung, du hast schon alles vollkommen richtig gemacht, toll

und Glückwunsch an das Team Zimt/Ilga.

Aber weiter gehts, die kleine Marie, der jüngste Menschensproß der Familie, startete im Juniorhandling, viel trainiert, das eine oder andere wird noch verbessert.

Es war der allererste Start, als allerkleinste und allerjüngste in einer Gruppe von 6 Kindern. Sie machte einen hervorragenden 4. Platz und wurde mit einem großen Pokal belohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der erfolgreiche und schneereiche Tag, wurde mit zwei Pokalen gekrönt.

 

Zimt V1, Jg. CAC und Marie 4. Platz Juniorhandling.

Richterbericht:

Noch kurz der Bericht, falls es jemand Interressiert!
 
jugendlich, harmonischer Typ, harte, feste Haartextur, typischer Kopf, dunkles Auge und Nasenspiegel, korrekter Bart, Ohren + Rute korrekt, Rücken, untere Linie + Winkelung vorzüglich, Bewegung frei, liebes Wesen
 
Richter:Herr Deutscher
V1 Jg. CAC, Anw. Dt.Jg.Ch.VDH

 

 

 Zitat Ilga: 

 

Soviel jetzt erstmal dazu, es waren doch viele IT Leute dort und es war eigentlich eine recht nette Atmosphäre, auch die Halle lag gut, ein langer Deich lud zum spazieren ein und Zimt konnte sich zwischendurch etwas austoben!

Also, wir machen bestimmt noch weiter! (noch haben wir ja 3 Monate Zeit für den Jgd. Champion, vielleicht wird es ja noch was...)

 

 

 

  Schön war, das alle Kinder einen Pokal bekommern haben, wie sehr Marie sich darüber gefreut hat läßt das Foto erahnen, hätte sie keine Ohren gehabt hätte sie rundum gegrinst!  Sie möchte auf jeden Fall weiter machen und wir müssen jetzt mal L und T laufen üben, ansonsten macht sie es recht souverain! 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126