Weil ich dich lieb habe !

Seit Mai wohnt nun meine 85jährige Mutter bei uns. Sie bekam plötzlich mitten in ihrem gut ausgefülltem Leben einen Schlag - ein Schlaganfall der alles veränderte, von einer Sekunde auf die Andere.

Meine Mutter ist eine sehr unternehmungslustige Frau, die seit vielen, vielen Jahren, 1 mal jährlich nach Namibia flog und dort 6 Wochen verbrachte. Die jedes Jahr mind 3-4 mal verreiste. Die ihr Leben allein sehr gut meisterte. Und nun war alles, aber auch alles anderes.

Das wichtigste verlor sie - ihre Selbständigkeit. Nach bangen Tagen und einer Reha, war ihr neuer Wohnort "Merzen".

Für uns alle veränderte dies so ziemlich alles.

Fast gleichzeitg erwarteten wir dann Würfe. Eine trubelige Zeit begann.

Nun, im Dezember des Jahres hat sich alles einigermaßen eingespielt, wir haben wieder einen fast normalen Tagesablauf. Auch wenn der nun sehr durchorganisiert ist. Wir können nun entweder nur einzeln aus dem Haus, oder es muss für eine Betreuung gesorgt werden. Was zugegebenermaßen nicht immer einfach ist.

Per Zufall bekamen wir einen Rollstuhlwagen, einen Fiesta. dieses Fahrzeug hat mir ein wenig meine Freiheit wiedergegeben - ich kann nun Merzen wieder mal verlassen - kann mal wieder woanders hin.

Ich war bis dahin an Merzen regelrecht gefesselt. Wenn man nun mit Rollstuhl unterwegs ist, merkt man erst welche Probleme damit verbunden sind. Nirgends kommt mal eben so hin oder rein.

Nun hat unsere Trudi einen Narrren an ihr gefressen. Jeden Tag verbringt sie Zeit bei meiner Mutter. springt auf ihr Bett und beschmust sie - ob sie will oder nicht. Da ist Trudi sehr hartnäckig

Meine Mutter kann nur ihrem linken Arm bewegen.

Trudi liegt mal ruhig mal weniger ruhig auf dem Bett.

Mal schaut auch Sari vorbei. Aber von oben verteidigt Trudi dann ihren Stammplatz.

Wir haben die ganzen Wände im Zimmer mit Erinnerungsbilder gefüllt.

erst Bilder von uns Kindern aus den Urlauben, dann viele Bilder von den Hunden, auch von Jule dem Hund meiner Mutter, ein Cairnmischling. Erste Reihe v.o. 3. Bild

Meine Mutter unterhält sich auch mit Trudi - die immer noch auf Sari aufpasst.

Mein Bett - meine Oma !!!

Meine Mutter versucht dann auch immer Trudi zu streicheln, eine gute Übung, die hervorrangend die krankengymnastischen Übungen unterstützt.

Weil ich dich lieb hab,

geb ich auf dich acht, bei Tag und bei Nacht.

bist du in Gefahr, bin ich für dich da:

schnell wie der Wind und wild wie das Meer

und die Kekse lieb ich trotzdem sehr !!!

 

schlau wie ein Irish und stark wie ein Bär

Komm, öffne die Augen und begrüße den Morgen

an meiner Seite bist du geborgen!

Weil ich dich lieb hab, werde ich zu einem Kuscheltier

und bleib am liebsten nah bei dir.

Drum schnarchen wir stets im Duett in unserem kuscheligen Bett.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126