Fridolin auf der Bundessieger 2012 in Dortmund

Da wir uns sehr sicher waren, das sich Fridolin auch in engen Menschengruppen gut benimmt, haben wir mit ihm den Besuch in Dortmund geplant und dann auch durchgeführt.

Bereits beim Aussteigen aus unserem Auto bemerkte Fridolin, den wir allein mitgenommen hatten, das hier viele Hunde unterwegs sind. Unentwegt war seine Nase auf dem Boden. Zeit zum Lösen fand er erstmal nicht. Das dauerte eine Weilchen, aber dann zog es ihn mit den Menschen und den vielen Hunde in Richtung der Messehallen Dortmund.

Im Eingangsbereich bedrängten ihn nun viele Menschen mit ihren Hunden. Erst zögerlich dann immer sicherer fand er mit uns seinen Weg durch diese Gruppen. In der Halle 7 angekommen, war er doch ziemlich erstaunt, das es mehr von seiner Rasse gab. Er begrüsste alle Irish Terrier die seinen Weg kreutzen ungemein freundlich.

Viele der irish-Leute kamen auf uns zu, und fragten ob dies Fridoloin wäre ? - Das konnten wir nur bestätigen. Alle waren positiv überrascht von seinem freundlichen und vor allem zu Menschn und Hund umgänglichem Wesen.

Aber es gab noch einen Grund, weshalb wir gerade an diesem Freitag zur Ausstellung fuhren - wir waren verabredet mit einem Interessenten von Fridolin.

 Hier sind wir im Bereich der Irish Terrier. Fridolin hatte bis zu diesem Platz bereits viele Kontakte mit Menschen und Hunden. Wie man gut erkennen kann ist er vollkommen relaxt.

er stand zwischen uns und begrüsste die hinzukommenden Hunde

absolut ruhig und freundlich gegen Jedermann und Jederhund

 jeder wollte Frido sehen und schauen wie er sich verhielt.

Andrea bekam Poffertje - die waren natürlich auch für Frido sehr interessant

Immer wieder fassten ihn (für ihn) wildfremde Menschen an

egal - jeder durfte und sollte ihn anfassen und streicheln - er fand es super

er wurde von allen Seiten begutachtet

 auch wenn die Menschen um ihn immer enger wurden - es war kein Problem

was natürlich auffiel - er schmiegte sich an mich, wenn es für ihn etwas befremdlich war oder suchte Helmut in der Menge

 ich glaube, Frido genoss es sehr so im Mittelpunkt der Aufmekrsamkeit zu stehen

Auch wenn sich mal gerade keiner mit ihm befasste, ruhig und souverän war sein Verhalten

 er legte sich auch mitten in den Raum, oder in eine Gruppe

während wir den Verlauf des Richtens der Irish verfolgten schaute sich Frido in Ruhe um

 er war an allem interessiert.

 

Nach dem Richten sind wir mit ihm einkaufen gegangen, da musste er wieder durch die Menschenmengen und stehen bleiben wenn wir wollten, oder in die Stände hinein, oder mit uns Kaffeetrinken usw. Auch hier unauffällig.

Die Interessenten für Friodlin, sind mit ihm durch die Hallen gegangen um selbst ein Bild zubekommen, auch hier keine Probleme. Sie waren erst recht skeptisch - nun haben wir ein weiteres Treffen vereinbart, Mal sehen was wird.

Es sieht recht gut  aus - möglicherweise wird er bald sein neues Zuhause beziehen - wir wünschen es ihm sehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126