Sommerwürfe 17.6.2009

ein wunderschöner Abend, angenehme Temperaturen, Hunde zufrieden und ausgeglichen - Welpen vergnügt ...

Da ich immer noch stark erkältet bin, und meine Kondition noch zu wünschen übrig läßt, ist Helmut in dieser Woche 2* abends zu Hause gewesen. Sonst kommt er ja immer erst am Freitagabend.

Hier mal ein ganz normaler Abend, so gegen 19:00 - kurz vor der letzten Beifütterung zur Zeit. Danach säugen die Hündinnen ja in der Nacht noch. In 1-2 Wochen wird die letzte Mahlzeit so gegen 22:00 sein, und dann erst wieder Morgens. Zur Abgabe werden wir dann auf ca 3-4 Mahlzeiten sein. die Mütter stillen selbstständig ab.

 

Wenn wir den Brei für die Welpen in den grossen Napf getan haben, dürfen die Mütter die Schüsseln auslecken

 

10 Welpen sind bereits dabei - der Rest läuft noch rum oder wird gerade eingefangen

 

 

 hier ist noch so ein Ausreisser - Tyron

 der kleine Helle von Sari

 

 

 eine Hündin von Tessa

 

 der kleine wellige von Sari

 auch das muss mal sein - wie man sieht stört es die anderen überhaupt nicht

Bedürfnisse müssen befriedigt werden, egal wo und wie

 

 Hündin von Joy

 

blau kariert von Joy ein Rüde

 

ich habe mit dem Fotoapparat auf der Liege gelegen und einfach versucht jeden Welpen mal ein zufangen. Helmut hat die Welpen bespielt.

Es sind nicht alle komplett, wir werden das am Samstag in Herdecke/Dortmund nachholen. Wir fahren mit allen Welpen (16), den Müttern zum ersten Mal Auto - nach Herdecke zu Zieger - dem Zwinger Runner`s. Dort treffen wir auf den Wurf von Kuddel - Count Byron vom Haseland, dem Wurfbruder von Tessa. Das wird was geben - in Herdecke ist schon helle Aufregung, was alles welpensicher gemacht werden muss.

 Kartoffelsalat und Würtschen für die Menschen und natürlich Kuchen - sowas gehört zu einem Welpenbesuch und ich werde mich mal richtig verwöhnen lassen, schließlich bin ich ja dann Besuch, oder

tollpatschig, verspielt und immer auf den Pfoten - fegen die kleinen Wirbelwinde nun durch den Garten. Hier eine kleine Hündin von Sari, die andere Hündin hat das gelb-orange Halsband mit den Tatzen

 Welpe von Joy - noch kann man etwas den Größenunterschied erkennen.

hier wieder die Hündin von Sari - aufmerksam verfolgt sie das Spiel der anderen

der mit dem blauem Halsband ist von Tessa - Donovan, davor glaube ich die Schwester zu erkennen, rot-kariert Aireen

  

Die Zeit der Erziehung durch die Mütter hat begonnen. Wo die Welpen vorher zu jeder Tages- und Nachtzeit an die Zitzen durften, wird nun angeboten und wieder entzogen. Der Wurf von Tessa beherrscht es sehr gut, nun im Stehen zu trinken, bei den anderen ist oft der Weg noch zu weit, oder die Beinchen zu kurz. Da fällt man schon mal um.

  

Hier sieht man Laureen, die bereits mit Akrobatik an die Zitzen kommt - man muss sich was einfallen lassen - die Mutter steht nicht mehr lange so da

 

nun schaut Laureen mal zu, wie es ihre Brüder so machen - sie sind sogar diesmal alle bei Tessa

 

Wenn eine Mutter etwas länger steht, wird schnell den anderen Bescheid gegeben - und dann kommen so schnell wie möglich die anderen angetappst. Hier ein Rüde von Sari

 

und hier ein Rüde von Joy grün/gelb

 

 der kleine graue Rüde von Joy - der Letztgeborene. Wir dachten ja nach 5 ist Schluß, aber kam dann noch etwas verspätet

 

 hier wollte ich den verschmierten Mund zeigen - leider etwas verschwommen, ich habe auf den Rasen scharf gestellt. 3 D-Tracking nimmt bewegte Objekte auf,wenn man sie mal scharf gestellt hat, habe wohl daneben gezielt.

neuer Versuch - schon besser

 

der grün/gelbe Rüde von Joy und der blau/graue von Sari, laufen nun am Welpenpark außen auf und ab. Sie wollen nach dem Toben wieder rein, ins Bett.

 

 

wieder ein Rüde von Sari braun - ein Nachzügler

 

 das lassen sich die anderen nicht gefallen, schnell fliegen sie auch wieder ein - hier 3 von Joy. Da sie noch nicht so lange feste Nahrung fressen wie die anderen, sind sie natürlich auch noch langsamer am Napf. Das wird sich schnell ändern.

Hier: Ganzes Hähnchen mit Innereien, Haut, Knochen also komplett, gewolft, dann mit
Hüttenkäse (Frischkäse), Öl (Rapsöl, Fischöl) etwas Banane und Möhren

Zusätze: mal etwas Hagebuttenpulver, Propolis

Da für die ganz Kleinen gewolft auch noch zu gross ist, wird alles noch mal durch den Mixer gejagt und püriert. Aber das nur noch ca 1 Woche. Die Großen könnten es schon so fressen.

 

die Tischmanieren sind noch nicht optimal, aber das wird schon noch. Hier ein Rüde von Sari, der Helle mit Donovan

 eine Großaufnahme vom Fell. das Haarkleid ist super fest, tolle Unterwolle - gut das er schon vergeben ist

 hier ein weiterer Versuch das Fell gut ins Bild zu bekommen

 unser Fotomodell an diesem Tag, immer wieder sitzt sie einfach vorteilhaft zum fotografieren, die anderen flitzen mehr und immer aus dem Bild. Noch etwas Hüttenkäse unter dem Ohr

 

 Helmut als Turngerät

 höher, weiter - beissen.

Es wird Zeit für die Beißhemmung bei den Großen - deren Zähne sind schon vollständig und scharf. alle Welpen vollzahning, Schere, kein Engstand zur Zeit und verdammt spitz

 Im Vordergrund am Bein, eine Hündin von Joy, dahinter wieder zwei von Tessa, vorne auf dem Rasen der kleine graue von Joy, dann ?? Joy

 nun wird trainiert, "nicht zu fest beissen sonst höre sich sofort auf mit dem Spiel"

toben, fressen, klettern - der Garten muss erkundet werden

 

Bauch krabbeln

die kleine Hündin von Sari mit einem Klecks Käse auf der Nase ( grün/orange)

 hier deutlicher - sie kam mit einer leichten Welle zur Welt, ihre Schwester war glatt

ein Mäuschen von Joy (blau/rot)

 

 mein Baum - später wenn ich groß bin

 

und wir probieren schon mal die Hunderennbahn aus

 

Zwerg vor Zwerg

 

 der kleine helle Rüde von Sari

so sieht es aus, wenn der Größere den kleineren dominiert

 

 und fest zugebissen wird auch schon - sehr zum Mißfallen des Unterlegenen.

wir müssen schon mal trennen, damit Waffengleicheit herrscht.

Laureen beisst den kleinen bau/grauen von Sari und ein Mädel von Joy schaut sich alles an - lernt ??? oder ist froh das sie nicht das Opfer ist ???

 

 ich will rein - mach die Tür auf - es reicht - ich will ins Bett

Hier erzieht Tessa gerade einen Rüden von Sari. Es geht recht ruppig zu

 

und du gehst nicht an den Napf ......

 

 

wieder Erziehung, diesmal vom Menschen - der Welpe wird auf den Rücken gelegt, ein wenig gekitzelt, und erst wieder losgelassen, wenn er sich ruhig alles gefallen läßt.

 hier fassen wir auch schon mal ins Mäulchen, zwischen die Pfotenballen, einfach überall hin. Der Welpe lernt so spielerisch, das der Mensch ihn überall anfassen darf und es überhaupt nicht tragisch ist. sondern toll - mein Mensch spielt mit mir und es kitzelt auch noch

 

 Na, Kleiner schmusen ??

 

"hallo, hör mal zu, gebissen wird nicht, sonst kommst du runter"

 

 ok, ich hör auf, hier liegt es sich einfach so gut - auch wenn keine Milch kommt.

Kuschelig ist es - schnarch, schnarch...

 

Tessa mit Welpe

Weg da - mein Fressen

 

Das gehört mir !!!!

 Muss ich denn erst handgreiflich werden - MEINS verdammt

Sari schaut sich das von Weiten an - sie säugt den Rest der Bande in der Hunderennbahn

 

Nun wird es Zeit, ab ins Bett - wir sameln die Welpen ein und versuchen sie in die Taschen zu bekommen. einer rein drei raus - tolles Spiel für die Welpen für uns nicht so

ich bin wieder draussen, ätsch - und ich trage schon mal den Rest, ihr freut Euch doch,  oder ??

 Hab ich Euch - ab ins Bett, nun ist Schluß für heute

 

 ich gehe schon mal in die Tasche

 Mit diesen Taschen sammeln wir dann alle Welpen ein, und bringen sie dann zum Schlafen in ihre Zimmer.

ein ganz schönes Gewicht - diese Schlepperei

 

ein Versuch mit Vordergrund und Hintergrund

Sari und Joy

 

Claire tobt nun auch mit

 

 hier unsere beiden älteren Mütter Doro (10) und Claire (bald 7 Jahre)

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126