Welpenabgabe II

Es haben und nun weitere Welpen verlassen, das Haus und der Garten leert sich. Auch bahen sich alle bereits gemeldet, einige sogar täglich.

 aus Münster kam der Anruf von Gräfin von W. mit Bericht über Red Ale Spuds genannt Shibhan

nach langer Überlegerei hat die Kleine nun auch einen anderen Namen, Shibhan (Schiwon in der Lautsprache). Der in Irland lebender Sohn schlug diesen Namen vor, der auch recht eifnach zu rufen ist, wenn man ihn denn aussprechen kann.

Die Kleine Maus aus dem R-Wurf, bei uns Red Ale Spuds, hat sich sofort und sehr gut eingelebt. Auch die Sauberkeit funktioniert hervorragend, nichts ist bisher daneben gegangen. Nachts wird durchgeschlafen und die ersten Spazeirgänge und die ersten Schritte der Ausbildung sind angelaufen.

 


von Jimmy - Red Ale Sporter sind die ersten Bilder angekommen

Hallo,

ein wenig später als gedacht, aber hoffentlich früh genug ...    ;-)

Als erstes ein grosses 'Danke sehr' für den tollen kleinen Irish, den wir jetzt bei uns haben. Er ist so charmant, liebenswert, frech und lebhaft, verschmust und hübsch wie wir es uns nur wünschen können!

 


Besonders toll finde ich, dass er absolut stubenrein ist - das kann ich immer noch kaum glauben!
In der ersten Nacht (von Sa. auf So.) hat er jedes Mal geklagt, wenn er musste - durchschnittlich so alle 1-2 Stunden. Da habe ich ihn in den Garten gelassen, wo er sich jedes Mal auch gleich erleichtert hat - unglaublich!

 


Die Zeiten haben sich schon ziemlich geändert, so dass er jetzt von Mitternacht bis 5 Uhr durchschläft.
Sonst ist er zu Hause ein richtig kleiner Rabauke, der unwahrscheinlich Spass macht. Auswärts, beim Spazieren gehen (bisher 3 mal und noch nicht weit) ist er neugierig und interessiert, dabei aber ein wenig zurückhaltender - das Schwänzchen zeigt aber immer zum Himmel ;-)))

 


Gleich kommt sein neuer Freund zu Besuch, Duncan, ein gut 5 Monate alter Cairn Terrier, der etwa gleich hoch, aber natürlich schon wesentlich erwachsener und auch schwerer ist. Die beiden kämpfen so lange, bis nichts mehr geht, trinken dann aus einem Eimer (Regenwasser am liebsten) zusammen und schlafen dann bis zur nächsten Runde. Dabei bleibt Jimmy dem Älteren nichts schuldig - im Gegenteil: er ist durchaus rücksichtsloser beim Austeilen.


Auf jeden Fall können Sie auf den Kleinen sehr stolz sein - ein toller, perfekt aufgewachsener und sozialisierter Welpe, den wir hoffentlich weiterhin genausogut erzeihen werden.

 


Anbei ein paar Fotos und ein Filmchen (in schlechter Qualität damit nicht so viel MB), die Ihnen zeigen, dass es Jimmy hier gut geht.

 


Noch einmal vielen Dank für Alles und bis demnächst, Doris und Hermann.

 

 


Ein weiterer kleiner Teufel ist nach Berlin umgezogen. auch von dort kam ein erstes Telefonat, Bilder und Bericht folgen noch.

Quikfire Hermione genannt ??? hier steht der endgültige Namen noch nicht fest.

auch hier verlief die Fahrt problemlos, über 8 Stunden hat diese Fahrt gedauert, aber alle ahben es gtu überstanden. Es wurde immer nach ca 1,5 bis 2 Stunden eine Pause gemacht. Zu hause gigns ebenfalls recht problemlos. Hier gab es das eine oder andere Pfützchen - die Welpensprache  muss noch erlernt werden. Nachts keine Problem, sie schläft durch.

auch hier kommen noch die Bilder, erst wird geübt, dann Bilder :-)))

 


Unser Tyron ist noch hier - Purple Haze Tyron - er heisst nun Percy, ist Opfer der gewaltigen Gewitter im Münsterland geworden. Seine neue Familie hat durch einen Blitzschlag das gesamte Hab und Gut verloren. das Haus ist vollkommen abgebrannt.

Percy bleibt nun erst mal hier, solange bis dort wieder eingiermassen alles geregelt ist.

 


Dann hat uns noch Purple Haze Eireen genannt Daisy verlassen, sie  wohnt nun in Dresden, auch da nur ein Telefonanruf bisher. wir hoffen das bald mehr kommt. Kurz vor der Abholung hat sie sich noch leicht an einem Hinterbein verletzt - nichts Ernstes aber eben schmerzhaft, sie muss nun ein wenig geschont werden, was bei einem solchem Wirbelwind nicht ganz einfach ist.

auch hier hoffen wir auf baldige Bilder und mehr Informationen

 


Quikfire  Neville genannt Scofield, aus der Nähe von Koblenz

Hallo Frau Gielians,

hier eine erste Rückmeldung aus Nastätten:
Scofield hat die Fahrt gut überstanden - deutlich besser als die Kinder jedenfalls! ☺ 
Da wir spät zuhause angekommen sind, war nicht mehr viel Zeit, den Garten zu erkunden und der Gute hatte erst ein wenig Angst beim Pinkeln in der neuen Umgebung. Ist aber bis jetzt (noch) nichts im Haus gelandet.
Gefressen hat er nichts mehr gestern Abend - der Futterbeutel war ihm doch sehr suspekt, obwohl ich ein Stückchen Salami (reines Rind, versteht sich) zum Futter gegeben hatte.
Die Nacht war ziemlich kurz (um halb 6 bin ich mit ihm aufgestanden) - ich bin es gar nicht mehr gewöhnt, die Sonne aufgehen zu sehen... Sehr schön jedenfalls.
Eben ein ausgedehntes Spielchen mit dem Futterbeutel, danach hats dann auch mit dem Fressen geklappt. Offensichtlich doch eine Jägernatur. ☺
Die Kinder haben nach wie vor großen Respekt vor dem Hund und hätten das gestrige Abendessen lieber auf als am Tisch verbracht. Naja. Wird schon.
Ich bin jedenfalls schon jetzt selig und danke Ihnen sehr ♥lich für dieses lebendige Kerlchen, das nun in unserem Haus wohnt.
 
Viele Grüße & bis bald,
 
K.Z.
 
PS: Ein Foto kommt nach - bisher ist mir keines gelungen, das seiner "Süßheit" annähernd gerecht werden könnte. ☺
PPS: Tut mir sehr leid, dass ich gestern erst so spät geschaltet habe, was das "Schreib-Thema" betrifft...
 

 

 hier wieder ein Gruß von Ennies, Red Ale Erin  - Bilder incl. -

Hallo Fr. Gielians,

 Vielen Dank für die Welpenmappe, habe sie noch nicht vollständig durchgelesen, das kleine Hundemädchen hält mich auf Trab J.

 

Ennis hat sich jetzt schon recht gut bei uns eingelebt, auch die anderen Hunde und der Kater haben sich inzwischen an sie gewöhnt.

Ab und an versucht sie bei unseren Labbidamen an die Zitzen zu gehen, was diese natürlich nicht toll finden und ich muß sie dann so

manches Mal „retten“. Bei Lucy traut sie sich das natürlich nicht, sie wurde von ihr letzten Donnerstag heftig zurecht gewiesen
 (nach Oma Haseland Manier) und nun hält sie von ihr respektvollen Abstand.

Sie schläft nun Tags über regelmäßig, nachts muß sie noch zweimal raus, aber das ist kein Problem. Wir kuscheln dann kurz zusammen

und anschließend schläft sie in ihrem Körbchen weiter. Es ist so schön wie verschmust sie ist und sie lernt unheimlich schnell. Ich habe mich
entschossen zu klickern und es ist erstaunlich wie sie darauf anspricht. Sie reagiert nahezu zuverlässig auf den Kommpfiff, macht sitz und platz

und wir üben kurze Sequenzen an lockerer Leine zu gehen. Sogar das spielerische Apportieren klappt schon. Das hört sich jetzt wahrscheinlich

wahnsinnig ehrgeizig an, aber ich lasse die Übungen einfach wahllos in den Alltag einfließen. Wir haben beide großen Spaß daran.

Beim Tierarzt war sie jetzt auch schon drei Mal, aber nur in Begleitung! Unsere Biene hat sich letzte Woche beim Spaziergang

die Pfote verletzt, so dass sie genäht werden musste.

Überall wo ich mit ihr hinkomme, ist sie der Star! Jeder will wissen was das für eine Rasse ist und wie süß sie doch aussieht.

In der Welpenschule war sie natürlich auch schon und ist in den Genuss von Org. Kynologos Spielgeräten gekommenJ.

Und es war schön zu sehen, wie mühelos sie über die Geräte geturnt ist. Auch mit den anderen Welpen hat sie sehr schön gespielt.

Ich würde sagen, ein sehr bewältigungsfähiger Welpe, der eine sehr gute Aufzucht genossen hat!

Kurzum die Kleine ist toll!

 

Liebe Grüße

Evi S.


 hier von Uwe - Red Ale Straight Tip

Hallo Frau Gielians, hallo Herr Gielians; zunächst erst mal sorry, daß wir uns nichz so schnell gemeldet haben, aber UWE nimmt unsere komplette Zeit in Anspruch. Die Zeit geht einfach zu schnell vorbei. Uwe entwickelt sich prächtig und steht im Mittelpunkt der Familie . Das mit der Stubenreinheit klapp schon sehr gut, bis auf gelegentliches PIPI in der Wohnung. Uwe hat sich schon mit sämtlichen Hunden im Umkreis bekannt gemacht, er ist einfach der Knaller. Wir haben alle sehr viel Spaß an Uwe.
Bilder werden wir in Kürze nachschicken
Das Beste ist das Uwe uns schon lange durchschlafen läßt. Einfach ein Luxushund .
>
Mehr in Kürze
Familie G.
 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126