Donovan Rieke

 

Wurfdatum: 7.5.2014

Eltern:

Sidewater Master Cruiser (Sohn von Sidwater Pretender)

und  Julia Sari vom Haseland (letzter Wurf unsere Supermama)

 

Ihre bisherigen Würfe:

 

J2 Wurf vom 20.4.2016 ( Rieke mit Enzo irish vom Ellbach)

Hyperkeratose:  beide Eltern getestet und  Donovan Rieke  (N/N) genetisch unbelastet; Enzo (N/DH) ist Träger des Defektgens

 

Wurfstärke: 5 Rüden und 1 Hündin  - Murphy,Grobi,Einstein,Two Guiness und Bella

 

Wir haben den kompletten Wurf bei Laboklin auf Hyperkeratose testen lassen. Um es vorweg zu sagen, es sind in diesem Wurf 4 freie Welpen und 2 Träger.

Das ein Hund als Träger identifiziert wurde hat keinerlei gesundheitliche Auswirkungen auf den betreffenden Hund. Dieses Ergebnis hat nur einen Einfluss auf eine eventuelle Verpaarung.

 

Kurzbeispiel Vererbungslehre

(N/N) Frei x Frei gleich immer genetisch unbelastete Welpen

(N/DH) Frei x Träger ergeben entweder freie, also unbelastete Welpen oder Träger.

(DH/DH)Träger xTräger ist verboten, da die Gefahr besteht das es in dem Wurf erkrankte Welpen fallen.

Völlig von der Zucht ausgeschlossen sind erkrankte, also sichtbar erkrankte Hunde zu verpaaren, egal ob mit freien oder Trägern. (Es darf nur mit gesunden Hunden gezüchtet werden)

 Um die genauen Vererbungsregel mal nach zu lesen, hier auf unsere Seite  bei "Gesundheit, oder Zucht) oder mal Mendel Vererbungsregeln googlen.

 

Wir sind unendlich dankbar, das wir nun seid 2015 unsere Hunde testen lassen können. somit können wir die Hunde vond er Zucht ausschließen die das Defektgen doppelt haben. Bisher haben wir immer auf gut Glück verpaart. Auch bei unseren eigenen Hunden konnten wir niemals sicher sein, ob nicht doch Träger dabei sind. Und wenn man dann per Zufall ebenfalls einen Träger erwischte, war es sehr schlimm für die betroffenen Hunde.

All unsere Zuchthunde sind gentisch frei. so können wir Träger einsetzten und somit in der Zuchtpopulation behalten.

Uns war vor der Verpaarung das Testergebnis bekannt. Somit konnten und wollten wir Enzo in unserer Zucht einsetzten. Und wir haben es, soweit wir es heute beurteilen können, nicht bereut.

Nur als Randbemerkung beide Elterntiere sind ebenfalls auf Cola getestet worden.

 

 

Genotyp


N/N bedeutet:

Das untersuchte Tier ist reinerbig (homozygot)  für das Wildtyp-Allel.

Es trägt somit nicht die ursächliche  Mutation für DH im FAM83G-Gen.

 

N/DH bedeutet:

Das untersuchte Tier ist Anlageträger (heterozygot)
für die ursächliche Mutation für DH im FAM83G-Gen.

 


 

Digitale Hyperkeratose (DH) - PCR -  Erbgang: autosomal-rezessiv

Murphy:  Genotyp N/N/Frei
Grobi:      Genotyp N/N/Frei
Einstein:  Genotyp N/N/Frei
  Two:          Genotyp N/N/Frei 


       Guiness: Genotyp N/DH/Träger kann verpaart werden mit einem Genotyp N/N/Frei
       Bella:       Genotyp N/DH/Träger kann verpaart werden mit einem Genotyp N/N/Frei


 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126