V-Wurf

 

Liebe Haseländer
schön, mal wieder von euch zu hören. ......... I
 
 
 
 
 
 

 
Bei uns hat sich natürlich auch so einiges getan. Barney (Bourbon - der Grüne) hat sich inzwischen gut eingelebt und wir sind beide verrückt nach ihm! Für mich war es ja der erste Welpe und ich muss sagen, die ersten Wochen waren wirklich anstrengend.
 
Für Barney sicher auch. Es ist ja nicht so, dass wir uns gleich alle liebhaben. Das kommt erst später. Und das musste ich auch erst lernen.
 
In der Hundeschule wollte die Trainerin mal von allen wissen, was wir an unserem Hund so mögen. Barney war so ungefähr 3,5 Monate alt und ich musste echt überlegen! Inzwischen ist er "ein richtiger Hund" geworden.
 
Hört teilweise sehr gut und beherrscht schon einige Tricks. Diese bringe ich ihm bei, damit er nicht so nervt und Mensch-Hund ausgelastet sind.
Es gibt da ein wirklich reizendes Buch "51 Tricks für junge Hunde"  und einiges kann er schon.
 
Anfangs hat er natürlich auch versucht, die Dinge zu machen, die er nicht darf. War wohl so was wie ein "Test" Aber wir sind wirklich konsequent und unnachgiebig. Bin selbst erstaunt. Umso schöner ist es, wenn wir dann zusammen kuscheln und er sich freut, wenn ich nach Hause komme (oder eben Andi...).
 
ER ist völlig unerschrocken allen Dingen gegenüber und natürlich auch bei anderen Hunden.
 
Und, Terrier-typisch, wenn er angegriffen wird, oder zu Unrecht (nach seiner Meinung) angemacht wird, dann wehrt er sich schon ordentlich. Ansonsten ist er allen Hunden, Menschen und vor allem Kindern gegenüber höchst aufgeschlossen und freundlich. Wasser - weder von oben noch von unten - ist ebenfalls kein Problem.
 
Er ist sehr selbstständig und wenn mit anderen Hunden gespielt wird, dann sind wir Zweibeiner ziemlich egal und fehlen in keinster Weise.
 
Barney ist wirklich ein toller und bildhübscher Hund und ich freue mich jeden Tag, dass wir uns für einen Irish entschieden haben. Und dass es ein Sohn von Champ geworden ist, von dem ich immer noch ein sehr großer Fan bin. Ich finde ihn einfach perfekt! Und natürlich werden wir von vielen Leuten angesprochen, was das denn für ein toller und süüüßer Hund sei.
 
Am Wochenende waren wir in Fichtenwalde bei der Amabilis-Zucht und haben uns die Babys angesehen. Familie Nettelman war ganz begeistert von Barney und haben uns gefragt, ob wir nicht auch mal ausstellen wollen. So was hört man natürlich gerne... Ich finde die Idee inzwischen recht reizvoll und werde den Gedanken weiter verfolgen. Mal sehen, wie sich die Ohren abschließend entwickeln. Sah doch sehr nach Stehohren aus. Was ja auch nicht unbedingt ein Drama wäre, aber schade wäre es schon!
 
Wir haben dann mit Wachs auf den Ohren (außen natürlich...) zum Beschweren gearbeitet und nun sind sie wohl auf dem richtigen Weg. Wir werden das beobachten.
 
Bitte gebt uns doch mal Bescheid, wenn ihr irgendwo in der Nähe von Berlin seid.
 
So zur Ausstellung oder so. Wir würden gerne mal vorbei schauen und eure Meinung zu dem Kleinen hören. Und euch wieder sehen. Leider seid ihr ja recht weit weg. Schön wäre es, auch mal Bilder von den Geschwistern zu sehen (natürlich ist keiner so schön, wie unser Barney ;-) Mich würde ein Vergleich wirklich sehr interessieren.
 
Wir stehen ja noch vor der "Rüpelphase" und jeden Tag verändert er sich mehr. Lustig ist, dass er der totale Langschläfer ist. Möchte morgens geweckt werden und dann dauert es auch noch, bis er auf Betriebstemperatur kommt! Und das nach jedem Schlafen. Aber das kommt meinen Schlafgewohnheiten sehr entgegen, wir müssen die nur noch zeitlich abstimmen.
 
Ich glaube, ihr wäret stolz auf ihn. Wir sind es jedenfalls.
 
Ganz liebe Grüße aus Berlin von Simona und Andreas H. und Barney (der "Grüne")  
 
 Bilder schicke ich demnächst noch, hier erst mal ein etwas älteres...
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126