Heek 2012

unter diesem Synonym wird das jährlich vom Förderverein Irish Terrier durchgeführte Festival bei den Anwesenden geführt.

Auch in diesem Jahr war es eine gelungene und harmonisch verlaufende Veranstaltung. Zwar sind die Meldezahlen der in 2011 geworfenen Welpen nicht berauschend gewesen, vor allem, wenn man die Wurfzahlen des Jahres 2013 beachtet. Es waren nur 6 Zuchstätten mit ihren Welpen vertreten.

Das gilt auch für uns "Haseländer" obwohl wir alle Welpenbesitzer aus dem Jahr 2011 und aus dem Jahr 2012 mehrfach angeschrieben und auf das Treffen hingewisen haben, waren vor Ort in Heek nur 2 Welpen aus dem V-Wurf 2011 und 1 Welpe aus dem W-Wurf.

Allerdings waren außerhalb der Vorstellung im Ring noch der Rüde aus dem U-Wurf und wie in jedem Jahr Jimmy aus dem R-Wurf während des gesamten Tages vor Ort.

Hinzu darf man auch den A-Wurf von der Zuchtstätte "vom Tausendquell" zählen, dort war der komplette Wurf vor Ort (war ja auch kein Problem, da es nur 1 Welpen geben hat :-)). Aylis war unbenommen der Star unserer Haseländer-Mannschaft in Heek.

Unernündlich rannte, flizte sie harckenschlangend durch die Reithalle.

Aber von Anfang an:

Da wir ja Frieda und Sari belegt haben und sie ja nun tragend sind, sind wir mit dem Wohnwagen angereist. Wir wollten sicherstellen das die beiden dieses Treffen auch recht störungsfrei und gelassen überstehen.

So sind wir bereits am Freitag angefahren. Ca. 15:00 Uhr waren wir dann auf dem Gelände, wo bereits eine Züchterfamilie vor Ort war. Nach Aufbau und Eirrichtung unseres Platzes und Versorgung der Hunde haben wir uns dann zusammengesetzt und auf die Dinge die da kommen werden gewartet.

Am Abend waren dann insgesamt 6 Camper vor Ort. Hinzu kamen später dann die Leute die zwar in Heek übernachteten aber eben nicht als Camper, so daß eine schöne Runde zusammen kam.

Wie in jedem Jahr wurde dann aus allen Wagen und Zelten Getränke gezaubert und das Essen beim Italiener bestellt. Bis weit in den Abend hinein wurde dann getrascht. Dieser Abend war noch geheim - es wurde von uns keine Fotos gemacht.

Der nächste Morgen - der Festival-Tag:

Dieser beginnt, wie kann es anders sein bereits sehr früh am Morgen. Und dieser Morgen war wunderschön, der Sonnenaufgang , den man liegend aus dem Wohnwahgen verfolgen konnte, traumhaft. Dann wurde es in den verschiedenen Wagen und Zelten munter. Der Morgengang stand an:

Frühnebel steigt noch auf - die Red Baron`s sind bereits unterwegs. Wohlgemekrt die Frauen !

Bei der Hundeschule "Leine Los" wird ebenfalls der Tag begonnen. Angela hatte ihr Hochbett verlassen - los gehts.

Familie Tretau auf dem Rückweg

 der zweite Teil der Haseländer nun auch unterwegs

Der Nebel hat sich ziemlich verzogen - das Frühstück beginnt.

Wasser erwärmt, Kaffee gekocht.

Maren brachte uns zwei grosse Tüten mit warmen und super duftenden und noch besser schmeckenden Brötchen.

Der Tag kann beginnen.

 

Die ersten Leute füllen die Reithalle, der Vorführring ist aufgebaut, die Bewirtungstheke bereits besetzt. Die Halle und das Gelände füllt sich zunehmend.

auch die ersten Haseländer sind da.

Simona Henning mit Barney oder besser Vison Bourbon vom Haseland (WT: 27.02.2011)

Und Familie Niggemeier mit ihrem Rudel: vorne Aylis vom Tausendquell A-Wurf von Niggemeiers; Nobless-Danu vom Haseland und ihm Hintergrund Rolf mit Basko und Helmut

Im Laufe des Vormittags trudelte dann Una-Pino vom Haseland (WT 14.08.2010)

mit Familie Karth ein. 

Er hat sich super entwickelt, ist ein im großen Rahmen stehender Rüde mit leuchtem rotem Haarkleid und guten Proportionen. natürlich werden wir diesen Rüden deckfertig machen. Das heisst ausstelllungsgerecht trimmen und dann zweimal auf Ausstellungen präsentieren und dann auf eine Zuchtzulassung gehen. Dies werden wir, als Züchter für die Eheleute Karth machen,  da sie nicht vorhaben mit Pino weiter auf Ausstellungen zu gehen. Aber sie sind gern bereit, das Pino als späterer Deckrüde zur Verfügung steht.

Es geht los.

Frau Freerksen als Zuchtrichterin führt durch das Programm, sie erklärt anhand der vorgestellten Hunde die Vozüge des jeweiligen Irish Terriers.

Hier beginnt die Deckrüdenparade mit den Rüden die zwar bereits Deckrüden sind, also alle Vorraussetzungen für einen Deckeinsatz besitzen, aber noch nicht eingesetzt wurden, also ohne Nachkommen sind.

 Es starteten :

Pastime Eagle mit Klaus PETER (Pacmaker Jonty/Richli Red Hunting Girl) WT: 05.02.2010

Ratz vom Saarteufel mit Dag Quarz (Pastime Aladine/Wildrose Tavari) WT 16.04.2011

Quick vom Saarteufel mit Dag Quarz ( Pastime Aladine/Wildrode Tavari) WT 03.06.2009

Pastime Erol mit Uwe Middeldorf (Pacemaker Jonty/Richley Red Hunting Girl) 05.02.2010

es fehlte:

Golden Girl Go-Go Girl`s Dark Dancer (Black Jack van`t Laagveld/Lilli Burlero vom Lenzholz) WT 06.06.2009

 

Weiter ging`s mit den Deckrüden die bereits Nachkommen haben:

Kenneth vom Hürtgenwald

Pacemaker Izzy

Ballinderry`s eamon

Pacemaker Jonty

St. Patrick`s Joker

Lurvendalis Wingfoot

Jerry vom Akazienhain

Purple Haze Donovan vom Haseland

Red Wire Excalibur

Hier unser Rüde Champ oder laut Zuchtbuch: Purple Haze Donovan vom Haseland. Man möge mir verzeihen, wenn wir das Augenmerk bei dem Fotografieren auf unsere Hunden hatten. Die Hasländer die noch fotografiert haben, senden uns noch ihre Foto, so das wir dann auch ergänzen können.

 die Haseländer verfolgen die Vorstellung der Rüden sehr aufmerksam

Fam. Scheer, ich, Henning, Niggemeier

weiter erkennbar: Frau Lemm; Herr Willms, Herr Hospowski u.v.m.

Frau Freeksen führte sehr souverän durch die Paraden, zu jedem wurden ein paar Worte gesagt, die Vorteile herausgehoben. Auch teilte sie den Anwesenden ihre Favoriten mit.

 

Nach den Rüden-Paraden wurde eine Pause eingelegt - Mittagspause.

Hier die Hunde aus dem Hause Niggemeier "Danu und Basko und dahinter der Nachwuchs Aylis".

 Nach der Pause wurde der theoretischer Teil des Ringtrainings absolviert und weiter gings mit den Vorstellungen. Jetzt waren die Würfe/Welpen aus dem Jahr 2011 dran.

Hier ist gerade der V-Wurf vom Haseland dran. Wir sehen die Eltern Julia-Sari und Champ

Der Züchter des jeweiligen Wurf sagte etwas zu seinem Wurf; dann schaute sich Frau Freeksen die Hunde im Einzelenen an.

 

 hier ist Vison Romy vom Haseland mit ihrer Besitzerin Cerstin Scheer

WT 27.02.2011

Romy war vorzüglich von Cerstin getrimmt

es folgte Vision Bourbon vom Haseland (Barney)

er wurde von Simona Henning vorgeführt, die den Rüden ebenfalls sehr gut auf diesen Tag vorbereitet hat. Barney hat einen vorzüglichen Körperbau. Leider wurde nicht konsequent geklebt, so daß die Ohren doch recht lustig getragen wurden. Im übrigen war das Thema ein Hauptthema bei der Beurteilung von Frau Freekrsen, oft wies sie darauf hin, was man durch ein rechtzetiges und vor allem konsequentes Kleben hätte erreichen können. Zumal die Ausstrahlung eines Irish doch recht eng im Zusammenhang mit den richtig getragenden Ohren zusammen hängt.

 hier der Haseland V-Wurf  der vor Ort war.

 noch einmal Romy

Barney und hier kann man recht gut erkennen wie gut probortioniert Barney ist.

 

 

Impressionen am Ringrand

Die Zuchtstätte vom Tausendquell und bereits warteten Frieda und Champ als Eltern des W-Wurfes

Way of Life Jette vom Haseland kommt bald in den Ring Wt: 28.08.2011), die Eltern stehen schon am Rand.

Es wurden weiter folgende Würfe vorgestellt:

Red Baron`s D-Wurf mit Heiner und Dreamy Girl WT 29.3.2011 von Fam. Willms

er folgte der Wurf "vom Ellbach"

 

 

B-Wurf vom Ellbach WT 28.06.2011

Im Rahmen dieser Wurfvorstellungen waren die meisten Welpen aus dem Jahr 2011 anwesend.

ein schöner Überblick über den Wurf - recht unterschiedlich, auch einige mit Ohrenproblemen. Für mich gab es aus dem Wurf einen klaren Favoriten, unsere Richterin zeigte sich ebenfalls sehr angetan von diesem Rüden. Es waren mehr Welpen (7) anwesend als im Katalog aufgeführt (nur 4)

Es folgte der Wurf aus dem Zwinger "Golden Go Go Girl`s" mit zwei Welpen WT 05.07.2011 und dann wir wieder.

Hier die Eltern Champ und Frieda und mit Way of Life Jette vom Haseland WT 20.8.2011 mit Melanie Piontek. Eine sehr ansprechende Hündin. Leider auch da ein kleines Problem mit den Ohren . Da hat sich mal wieder die Mutterlinie durchgesetzt grrrrr.

aber wie man gut erkennen kann - sie könnte wenn sie wollte - immer ein schönes Ohr haben. Sie hat insgesamt sehr sehr viel Ähnlichkeit mit Frieda.

hier kann man auch bei Frieda sehen, das Ohr wird nicht sicher getragen. Im jahre 2008 reichte es - da vollkommen sicher getragen - zu dem 2. Platz unter 22 Hündinnen auf der Weltgrössten Ausstellung Crufts.

 

Es  wurde noch der G-Wurf von Pastime mit Pastime Gayla WT 17.8.2011 vorgestellt.

Wie man hier recht gut erkennen kann, waren es sehr sehr wenige Würfe die den Weg nach Heek gefunden haben, SCHADE

Weiter gehts mit Welpen aus dem Jahr 2012

Aylis vom Tausendquell (5 Monate)

Welpen aus dem Jahr 2012 die gemeldet waren:

Melting Red Hot Pippa

Melting Red Happy Sun Storm

Fireflash Belfast

Conmac`s Bennet

Conmac`s Boudicca

Conmac`s Belana

Galahad`s Guardian Jolly my celtic Fellow (als Schweitzerin in deutscher Hand)

Cid Red Fianna

Chip Red Fianna

Duke Red Fianna

Dubliner`s Scooter

Dubliner`s Scarlett

 

Viele, viele Bilder sind in den Picasa-Webalben hochgeladen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
 
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126