Trimmtag 2008

ein voller Erfolg !!!

(Bildergalerie rechts in der Asuwahlspalte)

 

 

Insgesamt 30 Teilnehmer mit 16 zu trimmenden Hunden, fanden sich am Samstag um 11.00 Uhr in Merzen ein.

Das Wetter spielte nicht so ganz mit, so dass am Vortag noch schnell alles regenfest gemacht wurde. Aber das bisschen Dauerregen tat dem Ganzen keinen Abbruch.Tolle Stimmung an beiden Tagen

 

Tolle Stimmung, absolut motivierte Teilnehmer und ein überragender Jac Houben, sorgten für eine ausgelassene, konzentrierte Teamarbeit.

 Jac Houben führte ca 1 Stunde in die Techniken ein, stellte die Trimmwerkzeuge vor, stellte sich allen Fragen, die er mit unbeschreiblichen Humor beantwortete. Voll motiviert starteten dann die Mensch/Hunde Teams ihre Arbeit.

Durch den anhaltenden Regen, fand das Trimming dann unter dem Dach statt. Dort waren die Lichtverhältnisse nicht ganz so optimal. Helmut stellte dann überall Strahler auf, so das auch dieses kleine Problem behoben wurde.

Jac zeigte dann am Hund, wie man was macht, gab die Tagesaufgabe - "alle trimmen den Körper des Hundes, Beine und Kopf komtm morgen dran" und los gings.

Mit Eifer fielen die Haare, das Besenteam war voll beschäftigt. Insgesamt 4 grosse Müllsäcke mit Haaren war dann der Lohn der 2 Tage.

 Von Tisch zu Tisch ging Jac, half dort, korrigierte da, freute sich über die Erfolge die man recht schnell bewundern konnte, verteilte Tipps und Gute Laune.

Auch die gegenseitige Hilfe war toll, der eine zeigte wie man das Messer hielt, der andere besorgte mal einen warmen Kaffee, Kaltgetränke waren nicht so der Renner, warmes schon eher. Aber man hat sich ja auch warm gearbeitet.

Die Zeit verging rasend schnell, Mittagspause, und Gassiegang mit den Hunden und schnell wieder an den Tisch, wir wollen doch fertig werden. Die zweite Runde begann. unermüdlich ging Jac von Tisch zu Tisch,ich half so gut es ging. Helmut versorgte alle mit Getränken, holte den Besen raus, machte Fotos. Hielt die Irish bei der Stange, munterte sie immer mal wieder auf, sie standen ja nun schon einige Stunden auf dem Tisch.

 

 

 

der rasenden Jac !!, überall, mitendrin :-)))))

 

 

 

 

Unser kleiner Welsh war der Star, lustig und sehr ruhig lies er alles über sich ergehen. Für uns alle war auch das Trimming eines Welsh nicht ohne Interesse.

 

 

 

Die Kaffepause wurde nur mal so eben zwischen durch eingenommen, weiter trimmen, wir wollen doch fertig werden.

 

 

 

 

 

Der erste Tag musste regelrecht unterbrochen werden, so waren alle dabei. 

Dann gings zum Hotel und abends wurde dann gegrillt, für alle die da gelieben waren.

 

  Der zweite Tag fing mit der Hasewanderung an, über 10 Hunde waren da, unsere durften dann endlich acuh dabei sein. Tessa, Sari und Joy rannten mit den andren um die Wette. Unsere beiden Mütter bleiben mit den Welpen bei mir, wir räumten auf, tobten ein wenig, machten unseren Gang, dann waren die anderen auch schon wieder da.

 

 

 

 

Endlich spielte das Wetter mit, der 2. Tag verflog, die Köpfe wurde gemacht.

 

.

 

 

Haseländer auf dem Tisch

Annete Wellmann mit Mann, kam und machte Fotos von allen, auch Gruppenfotos wurden gemacht, bei dem Wetter werden die bestimmt auch toll.

Klar waren unsere Welpen die grossen Stars im Garten, ich glaube die wusste recht gut von ihrer Rolle, und liessen nichts aus, um sich bei allen einzuschmeicheln.

 

Sie mussten ja umziehen. Der Welpenpark wurde ja kurzerhand zum Trimmpark.

 

 

 

 

 

 

Es wurde ein Stück von Garten abgeteilt, dort wurde dann alles für die Welpen aufgebaut, und sie waren von den anderen etwas abgetrennt, aber doch mittendrin.

 

 

 

Die jungen Hunde fanden es alle sehr toll, dann ab und an mit den Welpen zu toben, so als Ausgleich.

 

 

 

 

 

Unsere grossen Hunde waren die 2 Tage leider in der Wohnung, wir fanden es besser so, da Helmut und ich uns ja gar nicht um sie kümmern konnten und wir auch nicht wollten das sie ihren Garten verteidigen.

Sie gingen dann ab und zu nach draussen, außerhalb des Grundstücks. Aber so ganz waren sie natürlich nicht einverstaden, mit dem was da so im Garten stattfand.

 

Bei den Trimmbegeisterten hat sich mal wiedergezeigt, man muss nur anfangen, den einen oder anderen Fehler in Kauf nehmen, dabei bleiben, dann kann jeder trimmen. Die Fortschritte waren für jederman deutlich erkennbar.

Zwei tolle Tage sind wie im Flug vergangen, viel Arbeit, viel Organisation und  viele, viele glückliche Gesichter und toll getrimmte Irish und 1 frisch getrimmter  Welsch waren der Lohn.

 

Ein ganz grosses Dankeschön uns unsere beiden Babysitter, Marie und Lena, die unermüdlich unsere 5 Welpen versorgt haben. Toll, ruhig, besonnen und einfach Klasse.

Die Welpen lieben sie.

Für uns ging die Arbeit weiter, als alle glücklich die Heimreise angetreten haben, kamen Welpenkäufer, einer war schon am Nachmittag dabei, aufräumen und dann endlich müde ins Bett fallen.

 Unser Wunsch für den 2. Trimmtag, etwas besseres Wetter, aber mit viel Engagement und Optimismus bekommt man auch Regentage in den Griff.

Fazit: 2 Irish Terrier Besitzer, die 5 erwachsene Irish ( davon eine schwanger und eine Mutter), 5 Welpen von knapp 8 Wochen händeln können, bekommen auch einen Trimmtag hin, mit 30 Leuten und 16 Hunden. Wir freuen uns auf den Juli (5. und 6.7.2008)

 

Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126
webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien
Irish Terrier vom Haseland - Susann & Helmut Gielians, 49586 Merzen, Osterodener Weg 1, Tel: 05466 926 126